Martina Pasch

Psychologische Psychotherapeutin

 

In meiner therapeutischen Arbeit empfinde ich es als großes Glück, Menschen auf ihrem Weg dabei begleiten und unterstützen zu dürfen ein tiefes Verständnis in die eigenen inneren Welten zu bekommen und dabei den Weg zur Genesung ebnen. In der Tiefenpsychologie geht es nicht nur darum, das Symptom als solches zu lindern, sondern viel mehr verstehen wir das Symptom als einen Versuch, das eigene System im Gleichgewicht zu halten. Indem wir diesen Ausdruck mit Hilfe biographischer Bezüge einordnen, verstehen lernen und Gefühle zulassen, kann das Symptom milder und Lebensqualität zurückgewonnen werden. 

Persönliche Erfahrungen bestehen in der Behandlung von:

  • Depressiven Störungen und Erschöpfungszuständen 
  • Körperliche Beschwerden in unterschiedlichen Organsystemen (z.B. Magen-Darm-Trakt, Haut, Urogenitalsystem)
  • Schmerzen (z.B. Kopfschmerzen, Rückenschmerzen) 
  • Angststörungen (z.B. Ängste in der Öffentlichkeit, allein auf Reisen, in Verkehrsmitteln, in sozialen Situationen, Ängste vor Krankheit, Herzangst, Panikattacken)
  • Störungen in Beziehungen zu anderen Menschen mit immer wieder ähnlichen Mustern von Konflikten, Krisen und Misslingen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Negative Selbstgefühle (z.B. Selbstunsicherheit, Gefühl von Leere, Anspannung)
  • Essstörungen
  • Störungen körperlicher Funktionen (z.B. sexuelle Funktionsstörungen, Schlafstörungen)
  • Psychische Beschwerden nach Verlusten (Trennung, Tod) oder aufgrund anderer belastender Lebensereignisse (z.B. schwere Erkrankung)
 

 

Navigation